Montessori Spielzeug für Kinder zwischen 12 und 24 Monaten

Ist der erste Geburtstag einmal vorüber, geht es mit der Entwicklung deines Kindes in so rasanten Schritten weiter wie kaum je zuvor oder danach. Die Fähigkeiten, für die im ersten Lebensjahr der Grundstein gelegt wurde treten jetzt ganz offenkundig zutage und fast jeden Tag scheint dein Kind etwas Neues zu lernen. 

Was du als Mutter oder Vater dazu beitragen kannst, dass sich dein Kleines in dieser so wichtigen Zeit optimal entfalten kann? Neben ganz viel Liebe und Aufmerksamkeit kannst du vor allem für eine gut vorbereitete Umgebung sorgen. Und in einer solchen sind natürlich die richtigen Spielsachen von allerhöchster Wichtigkeit. 

Wir haben eine Auswahl der schönsten Lern- und Spielmaterialien zusammengestellt, mit denen du dein Kind ganz im Sinne Maria Montessoris fördern kannst.

Montessori Spielzeug für 12 bis 18 Monate

Der bunte Regenbogen von Grimm's

Der bunte Regenbogen gehört zu beliebtesten Spielsachen in Montessori- und Waldorfeinrichtungen. Er lädt einerseits zu systematischem Spiel ein, zum Ordnen, Stecken und Stapeln. Andererseits können die bunten Bögen auf unzählige Weisen in die verschiedensten Spielwelten integriert werden. Dein Kind wird also bestimmt mehrere Jahre damit arbeiten wollen – möglicherweise sogar bis ins Schulalter.

Für Kinder rund um den ersten Geburtstag regt die schmeichelnde Form der Bögen zum Greifen, Wenden und Schaukeln an. Schon wenig später stellt sich heraus, dass die Bögen ineinander geschoben werden können. Nach und nach werden die verschiedenen Möglichkeiten der Anordnung offenbar und das Kind kann die einzelnen Teile bald übereinander stapeln und kleine Gebilde bauen, vom Bogenhaus bis hin zur Kugelbahn. Die Bögen entsprechen grob dem Farbverlauf eines Regenbogens, gehen also von sattem Rot bis zu kühlem Blau und Violett. Diese Eigenschaft wird wichtig, wenn ein Kind im Laufe des zweiten Lebensjahres Farben unterscheiden und benennen lernt.

Und wenn sich zwischendurch ein Zahn ankündigt, kann so ein Regenbogen auch gut und gerne als Beißring herhalten – das hochwertige Lindenholz und die pflanzlichen Öle, mit denen der Bogen behandelt ist, machen’s möglich.

Herstellung in deutscher Manufaktur.

Auf einen Blick:

  • Regt neben dem Ordnungsverständnis auch die Kreativität an auch die Kreativität an
  • Vielfältig verwendbar auch für ältere Kinder
  • Nachhaltige Herstellung und wunderschöne Gestaltung

Permanenzbox

Rund um ihren ersten Geburtstag machen Kinder eine weitreichende Entdeckung: Objekte, die man nicht mehr sehen kann (die Mama, die aus dem Zimmer geht oder das Spielzeug, das vom Tisch fällt), verschwinden nicht einfach. Sie sind nur an einem anderen Ort und man kann sie suchen. 

Dieses so wichtige Verständnis von Räumlichkeit nennt man “Objektpermanenz”. Das Kind lernt, dass seine Welt “zuverlässig” ist: Objekte “gehen”, kommen aber als dieselben wieder. Das Spiel mit dem Verschwindenlassen muss viele hundert Male wiederholt werden, und dafür sind die Permanenzboxen nach Montessori perfekt geeignet. 

Zwei oder drei Holzscheiben verschwinden durch den Schlitz in der Box – und zieht man die Schublade heraus, sind sie wieder da. Wie nebenbei wird auch die Feinmotorik geschult und das Zahlenverständnis entwickelt.

Auf einen Blick

  • Ein Klassiker der Montessori-Pädagogik
  • Schult die Feinmotorik und Augen-Hand-Koordination
  • Gut für das Verständnis vom Objekt im Raum
  • Große Holzscheiben, die sich gut greifen lassen
  • Umweltfreundlich gefertigt

Die Lauflernhilfe von HABA

Das Laufenlernen gehört sicher zu den aufregendsten Entwicklungsschritten des zweiten Lebensjahres – zumindest für all jene Kinder, die nicht schon früher durchstarten. Setzt man die Grundsätze der Montessori-Pädagogik konsequent auf das Gehenlernen um, so soll das Kind ohne große Unterstützung einfach loslaufen, sobald es dazu bereit ist.

Es darf allerdings Anregung erfahren, und genau hier kommt der Lauflernwagen ins Spiel: Er gibt die nötige Sicherheit in der Balance, die ja die größte Herausforderung beim Gehen ist. Allerdings ist der Wagen nur für Kinder nutzbar, die bereits frei stehen können und nur noch minimale Unterstützung benötigen. Anders als im Gehfrei muss sich das Kind ganz auf die eigenen Fähigkeiten verlassen.

Die neugewonnene Mobilität schenkt Selbstvertrauen und bald wird der Wagen eher zum Transportmittel und ist als Gehhilfe nicht mehr relevant. Auf der Sitzfläche kann das Kind pausieren, eine/n Freund/in oder das Lieblingsstofftier chauffieren oder fix Bauklötze von A nach B transportieren. 

Auch später hat die Lauflernhilfe als Puppenwagen noch ihren Platz im Kinderzimmer. Sicherheitsbedenken wie etwa beim Gehfrei musst du nicht haben und auch die muskuläre und neurologische Entwicklung wird nicht negativ beeinflusst.

Auf einen Blick

  • Bestens geeignet für kleine Entdecker, die noch nicht sicher laufen können
  • Mit Ablage für Spielzeug, Proviant oder “Begleitung”
  • Später auch als Puppenwagen geeignet
  • Stabil, sicher und bodenschonend

Das erste Puzzle

Wenn ein Baby langsam zum Kleinkind wird, wächst das Interesse daran, die Welt in ihren Strukturen zu begreifen und zu ordnen. Die Erfahrung, dass bestimmte Objekte ineinander passen oder einander ergänzen ist dabei eine ganz grundlegende. 

Dieses Puzzlebrett mit seinen fünf Formen spricht das neue Ordnungsverständnis an, ohne mit zu vielen verschiedenen Elementen zu überfordern. Wenn du das Puzzle mit deinem Kind gemeinsam legst, lass es zunächst selbst ein wenig probieren. Dann kannst du langsam damit beginnen, die Formen und die Primärfarben zu benennen und danach zu fragen. 

Kinder sind mindestens bis ins dritte Lebensjahr hinein fanatische Wiederholungstäter und du wirst überrascht sein, mit welcher Begeisterung dein Kleines das Puzzle wieder und wieder legen wird.

Auf einen Blick

  • Hinführung zum Puzzle-Prinzip und zum Formenverständnis
  • Schlicht und intuitiv anwendbar ab etwa 12 Monaten
  • Angenehme Größe, gut zu greifen
  • Wird gerne in Montessori-Kleinkindgruppen benutzt

Bauernhof-Stapelturm von HABA

Dieser lustige Stapelturm aus zehn Pappwürfeln erinnert ganz klar an den “Rosa Turm”, den Montessori für ihre eigenen Schützlinge entworfen hat (das Original findest du hier). Der Turm spielt tatsächlich eine zentrale Rolle in der Kleinkindpädagogik, denn er verdeutlicht Größenunterschiede in allen drei Dimensionen. 

In der Montessori-Pädagogik ist der Turm häufig aus Massivholz gefertigt. Das verhilft dem Kind zwar zu einem besseren Gefühl für den Zusammenhang zwischen Größe und Gewicht, aber es ist auch eine gewisse Verletzungsgefahr gegeben.

Bei diesem praktischen Stapelturm aus Karton kann dagegen nichts passieren. Für die ganz Kleinen können die Würfel auch zur Unterscheidung und Benennung von Tieren herangezogen werden. Und etwas ältere Kinder werden gleich ins Dezimalsystem eingeführt, denn die zehn Würfel sind auch der Größe nach nummeriert. Wenn der Turm dann zum Einsturz gebracht wurde, wie sich das gehört, können die einzelnen Würfel ineinander gestapelt werden und finden so problemlos im Regal Platz.

Auf einen Blick

  • Direkt an Maria Montessoris Entwurf angelehnt
  • Mit witzigen Motiven bedruckt
  • Aus stabiler Pappe
  • Auch ineinander stapelbar und deshalb platzsparend

Der Farmworld-Tiermix von Schleich

Die Unterscheidung von Lebewesen in Menschen und Tiere ist eine der ersten Kategorisierungen, die für Kleinkinder gut begreifbar sind. Wahrscheinlich war dein Baby schon im ersten Lebensjahr an Hunden, Kühen oder Pferden interessiert, wenn es ihnen draußen begegnet ist. Im zweiten Lebensjahr begreift ein Kind dann, dass es verschiedene Tierarten gibt. Es lernt, Tiergeräusche zuzuordnen und nachzuahmen und andere Eigenschaften von Katzen, Kühen & Co. zu beobachten.

Das ist bereits “kosmische Erziehung”, wie sie Maria Montessori verstanden haben will. Die Grundlage dafür ist ein echtes, tiefes Verständnis für die Ordnung der Welt und die verschiedenen Lebewesen – und dieser Grundstein kann schon sehr früh gelegt werden. Anhand der allseits beliebten Tiere von Schleich kann ein Kind nicht nur lernen, wie bestimmte Tiere aussehen, sie ermöglichen auch das gemeinsame und liebevolle Spiel. 

Vielleicht baust du mit deinem Kind eine Unterkunft für Hund, Katze, Fohlen, Kalb und Gans. Die Tiere müssen dann natürlich auch versorgt werden (beispielsweise mit Haferflocken) – eine Aufgabe, die auch Einjährige schon mit großer Begeisterung und sehr viel Liebe für ihre Bauernhoftiere übernehmen. 

Auf diese Weise findet ganzheitliches Lernen im Tätigsein statt und dein/e kleine/r Tierliebhaber/in entwickelt Empathie und Verantwortungsgefühl. Und damit kann man gar nicht früh genug beginnen. Wer lieber mit natürlichen Materialien arbeitet findet hier eine Variante aus Holz.

Auf einen Blick

  • Erste Hinführung zur “kosmischen Erziehung”
  • Auswahl an Tieren, denen ein Kind im Alltag vielleicht schon begegnet ist
  • Geeignet für kreatives und interaktives Spiel
  • Hochwertiger, handbemalter Spielzeugklassiker

Spielzeug für 18 bis 24 Monaten

Holzfiguren-Puzzle mit Bauernhoftieren von Janod

Dieses bunte Brettchen hebt das Puzzle-Prinzip auf eine neue Ebene, wenn dein Kind etwa 18 Monate alt ist. Sieben Tiere, vom Hausschaf bis zum scheuen Häschen  “wohnen” auf diesem Puzzle. 

Nicht nur das Gefühl für Formen wird so sensibilisiert, dein Kind kann auch so einiges über die tierischen Bewohner und ihre Gewohnheiten lernen: 

Kuh und Pferd leben auf der Weide, die Ente schwimmt im Teich, das Schweinchen wälzt sich gerne im Matsch… Die Tiere können auch unabhängig vom Puzzle für die verschiedensten Spiele genutzt werden, sie können nämlich aufrecht stehen und sind auch auf der Hinterseite bemalt.

Auf einen Blick

  • Buntes Puzzle mit sieben niedlichen Holztieren
  • Jedes Tier hat seinen Platz auf der Wiese
  • Die Tierfiguren sind auch anderweitig bespielbar

Brett mit Verschlüssen von Melissa & Doug

Die Begeisterung für Verschlüsse, Griffe und Schlösser aller Art packt manche Kinder schon im ersten Lebensjahr. Spätestens mit eineinhalb Jahren sind sie auch motorisch in der Lage, damit umzugehen. 

Das Öffnen und Schließen von allen möglichen Objekten (wie etwa Knöpfen, kleinen Türchen, Haken und Ösen) ist in der Montessori-Pädagogik sehr wichtig, denn diese Kompetenz erleichtert es Kindern ungemein, sich in ihrer Umwelt frei zu bewegen. 

Das Übungsbrett von Melissa & Doug nähert sich diesem Erfordernis auf sehr spielerische Weise: sechs bunte Türchen mit verschiedenen Metallhaken und -riegeln verstecken sechs noch viel buntere Überraschungen. Da ist die Motivation zum Immer-wieder-Probieren groß.

Auf einen Blick

  • Spricht das kindliche Interesse am Öffnen und Schließen von Objekten an
  • Schult die Feinmotorik
  • Hinter jedem verschlossenen Türchen verbirgt sich ein lustiges Bild
  • Entwickelt von zwei sechsfachen Eltern

Kletterdreieck von brubiEU

Wenn die Fortbewegung (egal ob auf vier oder zwei Beinen) problemlos klappt, suchen viele Kleinkinder nach neuen Herausforderungen, und das Klettern steht hier naturgemäß ganz oben auf der Liste. 

Das Kletterdreieck von brubiEU vermag diesen so wichtigen Trieb auf völlig ungefährliche und kindgerechte Weise zu befriedigen, sodass Stühle, Regale u. ä. schnell uninteressant werden. Für Kletteranfänger kann das Dreieck schön flach eingestellt werden. Mit zunehmender Selbstsicherheit möchte dein Kind bestimmt bald steiler unterwegs sein. 

Dann kommt auch das praktische Board, das ein wenig an eine Hühnerleiter erinnert ins Spiel. Dieses kann dann zunächst auf allen vieren beklettert werden, lädt aber auch bald zum Balancieren ein. Die Geschicklichkeit deines Kindes wird sich sichtlich erhöhen und es wird immer gewagtere Kletterversuche unternehmen. Bis ins Kindergartenalter hinein bleibt das Dreieck so interessant. 

Und wenn es zeitweise nicht so beliebt ist, kann es ganz einfach zusammengeklappt und im Schrank verstaut werden.

Hergestellt in der Slowakei, Gewicht 45 Kilogramm.

Auf einen Blick

  • Für kleine Kletteräffchen ab 12 Monaten entwickelt
  • Höhenverstellbar und mit praktischem Board kombiniert
  • Kann zusammengeklappt und einfach verstaut werden
  • Hergestellt aus massivem Buchenholz, robust und sicher

Matrjoschka-Set mit sieben Teilen

Dieses in Russland entworfene Spielzeug ist noch älter als alle Entwürfe von Montessori, spricht aber einige wichtige Fähigkeiten an, die auch für Montessori ganz essenziell waren: Das Verständnis für Größenverhältnisse und das Ordnen nach Größe, das Ineinanderstecken von Gegenständen und auch die Objektpermanenz. 

Die hübschen Püppchen, die immer kleiner und kleiner werden, haben schon viele Generationen von Kindern fasziniert und ihren Sinn für Systematik geschult.

Darüber hinaus kann die Matrjoschka auch als Teil der kosmischen Erziehung verstanden werden. In Russland symbolisiert die “kleine Matrone” natürlich eine Mutter, die ihre Kinder im Bauch trägt. Genausogut kann jede Puppe eine Generation verkörpern, die wiederum eine neue Generation hervorbringt. 

Jedenfalls ist die Matrjoschka ein guter Ausgangspunkt, wenn es darum geht, zu erklären, wie Kinder, Eltern, Großeltern etc. zueinander stehen. Und ein hübsches Dekorationsobjekt ist sie obendrein!

Auf einen Blick

  • Traditionelles Spielzeug, das immer wieder neu bezaubert
  • Für Kinder faszinierend ob des Aha-Effekts
  • Gut für den Ordnungssinn und das Gefühl für Proportionalität
  • Als Lernspielzeug und wie klassische Puppen verwendbar

3in1 Woody Holzfarben von Stabilo

Buntstifte sind natürlich keine spezifischen Montessori-Materialien, sondern gehören zur absoluten Basic-Ausstattung jedes Kinderzimmers. Allerdings sind viele Eltern überrascht, wie jung Kinder schon voller Begeisterung Striche, Flächen und Formen malen.

“Etwas zu Papier bringen” ist auch eine Form der Selbstermächtigung, denn Kinder merken schon früh, dass dem geschriebenen Wort und dem gemalten Bild eine besondere Bedeutung beigemessen wird. Und natürlich sind die kreativen Möglichkeiten, die eine Handvoll Buntstifte bieten schier unermesslich, vor allem wenn sie so vielseitig sind wie diese. 

Stabilos Eigenkreation besteht aus wasserlöslichen, wachsbasierten Farben, mit denen es sich herrlich schmieren, wischen und vermischen lässt. Von Glas und natürlich auch aus der Kleidung sind die Farben dabei problemlos abwaschbar.

Auf einen Blick

  • Spezielle Textur, die die Eigenschaften von Buntstift, Wasserfarbe und Wachsmalkreide in sich vereint
  • Angenehme Dicke für kleine Hände
  • Auf allen glatten Oberflächen verwendbar (abwaschbar von Glas)
  • Set aus zehn Farben mit Spitzer inklusive

Holzfädelspiel "Käse" von BellaStyles

Das Auffädeln von Perlen auf Schnüre und ähnliche Tätigkeiten sind in der Montessori-Pädagogik recht beliebt, denn sie verbessern auf nahezu unnachahmliche Weise Feinmotorik (Pinzettengriff) und Konzentration.

Mit diesem lustigen Holzkäse können sich auch die ganz Kleinen im Fädeln versuchen. Das Spiel wird nicht so rasch langweilig, denn die stilisierte Maus kann sich einen immer neuen Weg durch den Käse nagen, und nach vielen Versuchen wächst auch die Herausforderung: 

Wie viele Löcher schafft die Maus höchstens? Kann sie einmal durch jedes Loch hindurchgefädelt werden? Klappt nicht? Egal, dann wird einfach nochmals ausgefädelt und es geht von vorne los. So ein schöner Käse…

Auf einen Blick

  • Lernspiel für eine verbesserte Feinmotorik
  • Witzige Gestaltung: die Maus im Käse
  • Hergestellt aus umweltfreundlichen und ungiftigen Materialien

Welche Fertigkeiten entwickelt ein Kind im zweiten Lebensjahr?

Nach Montessori ist die Zeit zwischen dem vollendeten zwölften und dem vierundzwanzigsten Lebensmonat eine sensible Phase für

Vor allem das dritte Prinzip, die Ordnung, wird mit etwa einem Jahr ungemein bedeutsam. Kinder lernen Kategorien wie größer und kleiner, leicht und schwer, aber auch belebt und unbelebt, Mensch und Tier und sogar da und fort bewusst zu unterscheiden. Und es hat alle Hände voll zu tun, in seine eigene Welt selbst ein wenig Struktur zu bringen. 

Viele sinnvolle Lernspielsachen sprechen daher den Ordnungssinn an. Die andere große Baustelle sind natürlich Sensomotorik (d. h. unter anderem immer präziseres Greifen und Begreifen) und Grobmotorik. Im zweiten Lebensjahr lernt dein Kind Gehen, Laufen, Klettern, Tanzen, Schleichen und Stampfen… 

Dazu braucht es vor allem viel freien Raum (und auch Freiraum) sowie einige wenige ausgesuchte Materialien, die es in seiner Entwicklung zum kleinen Wirbelwind optimal unterstützen. 

Die Sprachentwicklung förderst du natürlich am besten durch achtsame und häufige Interaktion, durch gemeinsames Spiel und viele, viele Gespräche. Einen Großteil der hier vorgestellten Spielsachen kannst du mit deinem Kind gemeinsam ausprobieren, dabei erklären und nachfragen – und deinem Kleinen vor allem viel Raum für Gegenfragen und eigene Gedanken lassen.

Montessori für Zuhause
Montessori für Zuhause
Hi, wir sind Nadine & Atti! Wir haben dieses Projekt ins Leben gerufen, um es anderen möglichst einfach zu machen die Konzepte nach Maria Montessori zu Euch nach Hause zu holen. Wir zeigen, welche Montessori inspirierten Spielzeuge es für welches Alter gibt und worauf ihr achten solltet, wenn Ihr Euer Zuhause nach Montessori einrichten möchtet.